Unterricht  

   

Wer ist online?  

Aktuell sind 109 Gäste und keine Mitglieder online

   

Die Oberstufe

Überblick: Der Weg zum Abitur

Die Oberstufe führt in drei Jahren zum Abitur (in Ausnahmefällen auch zum Fachabitur), die Schullaufbahn gliedert sich in zwei Abschnitte:

 

Einführungsphase (11. Jahrgang):

  • Die Einführungsphase soll die Schülerinnen und Schüler auf das nachfolgende Kurssystem - die Qualifikationsphase - vorbereiten.
  • Der Unterricht im Fundamentalbereich findet im Klassenverband statt, und zwar in den Fächern Deutsch, Englisch, Mathematik, Physik, Chemie, Biologie, Geschichte, Erdkunde, Kunst und Sport. Hier werden fachliche Grundkenntnissen vermittelt, so können etwa bestehende Defizite aus der Mittelstufe ausgeglichen werden.
  • Zusätzlich wählen die Schülerinnen und Schüler zwei Wahlpflichtfächer (Profilfächer) - die späteren Leistungskursfächer - aus, Wahlpflichtfächer bei uns sind Deutsch, Englisch, Mathematik, Physik, Biologie und Politikwissenschaft.
  • Als zweite Fremdsprache bieten wir Französisch jeweils ab Klassenstufe 7, 9 und 11 an, d.h., dass man die zweite Fremdsprache bei uns auch neu beginnen kann.
    Neu ab dem Schuljahr 2010 bieten wir als zweite Fremdsprache außerdem auch Türkisch ab Klassenstufe 11 an.
  • Das Training von Methoden und Arbeitstechniken bildet einen wichtigen Schwerpunkt in der Einführungsphase, so führen wir regelmäßig eine Seminarwoche zum Methoden-, Kommunikations- und Teamtraining durch.

Qualifikationsphase (12. und 13. Jahrgang)

  • In der Qualifikations- oder Kursphase findet der Unterricht in Grund- und Leistungskursen statt. Am Ende der zu durchlaufenden vier Kurshalbjahre steht die Abiturprüfung.
  • Entsprechend seiner Vorlieben und Stärken kann man besondere Schwerpunkte bilden, die beiden Wahlpflicht-/Profilkurse werden in der Regel als Leistungskurse fortgeführt, außerdem belegt man weitere Grundkurse.
  • Bei der Wahl von Grundkursen sind Mindestverpflichtungen in Deutsch, mindestens einer Fremdsprache (abhängig vom Beginn der zweiten Fremdsprache), in Mathematik, mindestens einer Naturwissenschaft, in Politikwissenschaft und Geschichte, in Kunst oder Musik sowie in Sport zu erfüllen.
  • Grundkurse werden in der Regel dreistündig, Leistungskurse fünfstündig unterrichtet (Sport: zweistündig).
  • Die Abiturprüfung erfolgt im 1. und 2. Leistungskursfach sowie einem selbst zu wählenden 3. Prüfungsfach schriftlich und im 4. Prüfungsfach (ebenfalls selbst zu wählen) mündlich, außerdem kommt eine 5. Prüfungskomponente hinzu, die entweder aus einer besonderen Lernleistung oder aus einer Präsentationsprüfung besteht.
  • Es sind bestimmte Kombinationsmöglichkeiten zu beachten:
    Im Abitur müssen aus den Fächern Mathematik, Deutsch, Fremdsprache mindestens zwei Prüfungsfächer gewählt werden, es müssen alle drei Aufgabenfelder (1. Aufgabenfeld: sprachlich- künstlerische Fächer, 2. Aufgabenfeld: Politikwissenschaft, Geschichte, 3. Aufgabenfeld: mathematisch-naturwissenschaftliche Fächer) vorkommen.
  • Die Gesamtqualifikation setzt sich zusammen aus der Abiturprüfung und insgesamt 32 einzubringenden Grund- und Leistungskursen der Jahrgangsstufen 12 und 13.
  • Sollte die Abiturprüfung nicht bestanden werden, besteht in der Regel die Möglichkeit, sich die bisher erbrachten Leistungen als schulischer Teil des Fachabiturs anerkennen zu lassen.

Schüler der Oberstufe

Aufnahme:

In die gymnasiale Oberstufe der Otto-Hahn-Schule können aufgenommen werden:

  • Schüler der Haupt-, Real- oder Gesamtschule (jetzt: ISS) sowie bestimmter Berufsfachschulen, wenn sie den mittleren Schulabschluss mit der Berechtigung zum Übergang in die gymnasiale Oberstufe erworben haben ,
  • Schüler des Gymnasiums, die von der 2-jährigen in die 3-jährige Form der gymnasialen Oberstufe wechseln wollen.

Unterrichtsangebot:

Die Otto-Hahn-Schule bietet ein breites Angebot von Leistungsfächern, die man unterschiedlich kombinieren kann.
Sie haben die Wahl zwischen den Leistungsfächern:

  • Mathematik,
  • Physik,
  • Biologie,
  • Englisch,
  • Deutsch,
  • Politikwissenschaft
  • Geografie.

Aufgrund des sportlichen Profils bietet sich die Möglichkeit, das Fach Sport zum Prüfungsfach zu wählen (als 4. Prüfungsfach). Wir haben mehrere qualifizierte Trainer im Hockey bzw. Fußball. Große Erfolge konnten unsere Sportler im Hockey, Schwimmen und Fußball (Berliner Meisterschaft) verbuchen.

Die für die gymnasiale Bildung obligatorische zweite Fremdsprache ist an der Otto-Hahn-Schule Französisch bzw. Türkisch. Französisch kann fortgesetzt werden (bei Beginn ab Klasse 7 oder Klasse 9), Französisch bzw. Türkisch kann aber auch in der Oberstufe ab Klasse 11 neu begonnen werden.

Besonderheiten:

Der Unterricht findet überwiegend in kleinen Kursen statt. Auch die Grundkurse umfassen bisher selten mehr als 20 Schüler, unterschiedliche Leistungsvoraussetzungen und Defizite können bei der Unterrichtsgestaltung so besser berücksichtigt werden. Die insgesamt kleine, aber feine Oberstufe bietet außerdem die Möglichkeit, dass Schüler der oberen Jahrgänge die jüngeren unterstützten.

Neue Lerntechniken wie Methoden-, Kommunikations- und Teamtraining sind Bestandteil des pädagogischen Konzepts. In speziellen Trainingsprogrammen werden die Schüler auf die veränderten Anforderungen des Zentralabiturs vorbereitet.

Die Sportaußenanlagen sind mit dem Schulneubau ebenfalls neu geschaffen worden und überaus großzügig gestaltet. Die Schule verfügt über mehrere modern ausgestattete Computerräume.

Ein fester Bestandteil der Bildungsarbeit sind regelmäßige Kursfahrten, insbesondere zu Themen der Politikwissenschaft und im Fach Sport. Alljährlich wird im Januar eine Skifahrt nach Österreich angeboten, im Fach Deutsch werden Stätten der deutschen Klassik in Weimar besucht. Auch in Fragen der Berufswahl geben wir Hilfestellungen.

Schülerstimmen:

„Ich komme aus einem Schöneberger Gymnasium und bin in der 11. auf die OHS gewechselt. Im Gegensatz zu vorher habe ich das Gefühl, dass die Lehrer nicht nur einfach den Stoff durchziehen, sondern an uns interessiert sind.“
(Damla, 19 Jahre)

„Die Kurse sind in der Regel nicht so riesig, so dass man gesehen wird, nachfragen und Probleme besprechen kann.“
(Vanessa, 19 Jahre)

„Irgendwie herrscht hier doch eine ziemlich familiäre Atmosphäre. Auch untereinander halten wir ganz gut zusammen!“
(Meral, 18 Jahre)

„Manchmal muss man ganz schön ackern, aber wir haben auch viel Spaß!“
(Christopher, 17 Jahre)

„Man merkt, dass die Lehrer die Probleme der Schüler kennen und sie versuchen da zu helfen, wo der Schuh drückt.“
(Murat, 17 Jahre)

Ansprechpartner:
Frau Wendt, Leiterin der Oberstufe,
Tel.: 627 39 79 16
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

   
© ALLROUNDER