Thema: Zeit

Wahlpflicht Deutsch Literatur (Sj 2000/01), 10. Klasse, Frau Korte

Die Zeit "Was, die ZEIT ist schon um!?????" Diesen Satz hört man sehr oft. Man wird geboren und man muss sterben. Es ist wie ein Kreislauf. Man weiß nie, wie lange ein Leben dauert. Ein Unfall oder eine Krankheit können es schnell beenden. Das Älterwerden ist für viele Menschen ein Horror. Durch Operationen wollen sie länger jung aussehen, aber im Inneren des Körpers sieht es ganz anders aus. (Isabella)


Ich stehe auf und gucke auf die Uhr. Mist, es ist schon 7.30 Uhr. Ich beeile mich um rechtzeitig in die Schule zu kommen. Doch ich verpasse den Bus. Ich beschließe mit der U-Bahn zu fahren um nicht noch mehr Zeit zu verlieren. Jetzt bin ich in der Schule, doch es ist schon 8.12 Uhr. Ich betrete die Klasse und freue mich, dass meine Lehrerin noch nicht da ist, doch sie hat einen anderen beauftragt aufzuschreiben, wer zu spät kommt, denn sie musste kurz weg. Als sie zurückkommt, schimpft sie mich aus, denn ich bin in diesem Monat schon siebenmal zu spät gekommen. Sie sagt, ich müsse heute nachsitzen. Also werde ich heute auch zu spät nach Hause kommen und es nicht schaffen rechtzeitig zum Training zu gehen und ich bin dann auch zu müde meine Hausaufgaben zu machen. Morgen will ich rechtzeitig zur Schule gehen, dann wird der Tag vielleicht nicht so hektisch. (Ahmad)


Die Zeit wird zur Gewohnheit,
sie ist ja unumgänglich.
Doch wenn sie einmal stehen bleibt,
ist das gar nicht so dämlich.

Es müsste nach der Schule sein,
das wäre ja sonst zum Brechen,
denn wer will schon bei Sonnenschein
die ganze Zeit nur rechnen.

Dann könnte wirklich jeder machen -
und das ganz unbegrenzt -
seine allerallerliebsten Sachen,
die man sonst macht, wenn man schwänzt.

Würde dies nun irgendwann,
und das ist nur allzu klar,
langweilig für jedermann,
wär die Zeit einfach wieder da.

(Sarah)


Die tote Zeit

Still stehen die Uhren
Ebenso die Zeit
Still bleibt's am Tage
Hier weit und breit

Die Zeit ist tot
Die Zeit ist fort
Sie fließt dahin
An einen fremden Ort

An einen Ort, der unbekannt
Den noch niemand hat gesehen
An einen Ort, an dem man noch lachen kann
Dort, wo es noch um Leben geht

(Magda)
Nach dem Bild von Salvador Dali
"Die Beständigkeit der Erinnerung"

   
© ALLROUNDER