Wer ist online?  

Aktuell sind 27 Gäste und keine Mitglieder online

   

Elterncafe

Das Elterncafe an der Otto-Hahn-Schule

„Wenn wir unser Ziel nicht kennen, weht uns der Wind irgendwohin.“ (Türkisches Sprichwort)

Um dem „Irgendwohinwehen“ entgegenzukommen, werden unsere Schülerinnen und Schüler der Otto-Hahn-Schule an der Hand genommen und sicher ans Ziel gebracht. Die eine Hand wird vom Lehrer gehalten und die andere Hand von den Eltern. Denn durch die Unterstützung und Mitarbeit der Eltern können wir unsere Kinder in ihrer schulischen Laufbahn sicher begleiten.

Das Elterncafe wird an der Otto-Hahn-Schule erstmalig angeboten, um in einer gemütlichen Atmosphäre gemeinsam für eine chancenreiche und sichere Zukunft der Kinder zu arbeiten.

„Denn Kinder sind unsere Zukunft.“ (M.K. Atatürk)


Wann?
wechselnd, bitte erfragen
Wo?
Otto-Hahn-Schule, wechselnder Raum, bitte erfragen
Wen brauchen wir?
Eltern, die kommen, die helfen, die auch andere und neue Ideen haben.

Was sind unsere Ziele?
● Eltern in Bezug auf die Bildung in Berlin informieren.
● Möglichkeiten der Erziehung im Austausch miteinander teilen.
● Gemeinsam mit den Eltern das Schulleben aufbauen.
● Eltern in Bezug das aktive Schulleben aufklären.
● Kommunikation zwischen Eltern und Lehrern sowie Schülern herstellen.
● Gegenseitige Hilfe der Eltern bei Erziehungs- und Schulproblemen.
● Das Kennenlernen anderer Lebenskulturen (deutsch, türkisch, arabisch u.a.)

Was bieten wir?
Der Raum kann auch für folgende Zwecke benutzt werden.
Besprechung von gemeinsamen Problemen,
Besprechung von gemeinsamen Aktivitäten (wie z.B. Frühstücken, Kochen, Basteln, Ausflüge usw.) 

Ansprechpartner:
Koordinierende Lehrerin: Gönül Tiftik


Nur Şeyda Kapsız

Neugestaltung des Schulhofes

Architektur-Workshop

Stoppt Langeweile auf dem Schulhof!

An Stelle unseres großflächigen und langweiligen Schulhofes soll bald ein fantasievoller, grüner und erlebnisreicher Ort entstehen, auf dem man gerne seine Zeit verbringt – mit Freunden quatscht, spielt, isst, lacht und sich bewegt!

Weiterlesen: Neugestaltung des Schulhofes

Aktionen zum Jahresende

Ein Jahresausklang, der es in sich hatte!

Schüler/-innen der OHS in Aktion

Das Jahr 2014 endete mit einigen tollen Aktionen, auf die unsere Schule mit Stolz zurückblicken kann.

24. November 2014

Während des Elternsprechtags sammelten Schüler/-innen Geld für das UNHCR. Eltern konnten gegen Spende von Schülerinnen gebackene Brownies genießen.

14 12 17 bild1  14 12 17 bild2

06. Dezember 2014

Die OHS-Band begeisterte mit Pop, Rock und Weihnachtssongs das Publikum auf dem Alt-Rixdorfer Weihnachtsmarkt. Zwei Schüler/-innen sammelten im Anschluss an das grandiose Konzert noch Geld für zukünftige Aktivitäten unserer AG Flüchtlinge.

14 12 17 bild3   14 12 17 bild4

 

08. Dezember 2014

In der Aula der OHS fand die Abschlussveranstaltung eines LAP-Projektes statt, das sich im letzten halben Jahr mit Beratungsangeboten und Aktivitäten für unsere Flüchtlinge in der Nachbarschaft einsetzte. Das Deutsch-Arabische Zentrum, der Jugendclub Feuerwache und die Jugendsozialarbeit an der OHS/Südstadt e.V. waren federführend in der Umsetzung der Angebote, in die auch viele weitere Träger, Initiativen und Schulen mit eingebunden wurden. Auf der Veranstaltung sorgte die OHS-Band für Stimmung, und als „special guests“ hatte eine Schüler/-innengruppe aus Istanbul, die unsere Schule besuchte, einen spontanen Auftritt.

14 12 17 bild5   14 12 17 bild6

 

12. Dezember 2014

In der OHS werden Kleidung für die Flüchtlingsunterkunft in der Haarlemer Straße und Spenden für das UNHCR gesammelt. Beteiligt an dieser Aktion waren Frau Unverzagt, die Kerngruppe 811 von Frau Felsch und Herrn Jochens, die Schulsozialarbeit und Schüler/-innen aus der Kerngruppe 823 und der AG Flüchtlinge.

14 12 17 bild7   14 12 17 bild8

 

Thomas Herzog , Jugendsozialarbeit an der OHS

14 12 17 bild9  14 12 17 bild10

Nachbarschaftsfest in der Flüchtlingsunterkunft Britz

Nachbarschaftsfest in der Flüchtlingsunterkunft Britz

Die OHS und die schulbezogene Jugendsozialarbeit/Südstadt e.V. sind beim diesjährigen Nachbarschaftsfest am 9. September in der Haarlemer Straße, das vom Neuköllner Sozialstadtrat unterstützt wird, mit mehreren Angeboten vertreten.

15 09 01OHS Band Foto HP

Nach einem erfolgreichen Auftritt beim Rixdorfer Weihnachtsmarkt ist unsere beliebte Schulband wieder unterwegs und wird mit internationalen Songs für reichlich Stimmung unter den Bewohner_innen und Nachbar_innen sorgen.

Schüler_innen einer 8. Klasse werden eine Graffiti-Aktion mit den Flüchtlingen realisieren. Die Aktion ist im Rahmen eines Projektes mit dem Titel „Neukölln wird bunt", dass von der Jugendjury des Neuköllner Demokratiefonds genehmigt wurde.

Last but not least werden einige Schüler_innnen der OHS Spielzeug mitbringen und dieses gemeinsam mit Flüchtlingskindern „einweihen". Diese Aktion findet im Rahmen der bundesweiten „Aktion Zusammenspiel" des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend statt.

Wir freuen uns auf einige schöne gemeinsame Stunden bei unseren Nachbar_innen in der Flüchtlingsunterkunft.

Michael Kofent                                                                         Thomas Herzog
Otto-Hahn-Schule Schulbezogene Sozialarbeit/Südstadt e.V.

ohs logo       schuleohnerassismus       Südstadtev      Jugendsozialarbeit

Spendenaktion in der Otto-Hahn-Schule

image002            Große Spendenaktionen        image004

für Flüchtlinge in Neukölln

und den UNHCR

in der Otto-Hahn-Schule

am 12. Dezember, von der 1. – 6. Stunde

 

„Stell dir vor, es ist Krieg und du musst mit deiner Familie flüchten….“

image006 

                

Gespendet werden sollen am 12.12.14 Herren-Winterkleidung (kleine Größen), Kinderwagen, Gehhilfen (Rollstühle und Rollatoren), Sportschuhe und Sportkleidung.

Zudem werden Geldspenden gesammelt, die an den UNHCR für die internationale Flüchtlingsarbeit gehen sollen. Viele Klassen beteiligen sich direkt daran, thematisieren die Lage der Flüchtlinge und organisieren mit.

image008    image010

Am letzten Elternsprechtag wurden die Eltern mit einem Flyer über die Aktion durch die Flüchtlings-AG und Schulsozialarbeit informiert, und sie konnten gegen eine Spende für den UNHCR leckere Brownies essen, die Schülerinnen gebacken hatten.

Wir, das sind die Schulleitung, Schüler/-innen der Flüchtlings-AG, unsere Lehrerin Frau Unverzagt und die Schulsozialarbeit/Südstadt e.V., hoffen auf eine gelungene Aktion.

Thomas Herzog

Schulsozialarbeit

image012                                                    image014

Unterkategorien

   
© ALLROUNDER