Wer ist online?  

Aktuell sind 104 Gäste und keine Mitglieder online

   

Hausordnung der Otto-Hahn-Schule

Damit wir alle am Schulleben Beteiligten uns an unserer Schule wohl fühlen, es fair zugeht und sich jeder akzeptiert fühlt,

 

... behandle ich die am Schulleben Beteiligten mit Respekt und Freundlichkeit.
... gebe ich jedem das Recht auf ungestörtes Arbeiten, Lernen und Unterrichten.
... akzeptiere ich als allgemeine Schulsprache Deutsch, damit sich niemand ausgegrenzt fühlt.
... empfange ich Besucher freundlich und gebe Ihnen Auskunft.

Das Gesetz sagt mir ...

  • ..., dass ich nicht auf dem Schulgelände rauchen darf.
  • ..., dass ich keine schulfremden Gegenstände mit in die Schule nehmen darf,  z. B. Waffen, Feuerwerkskörper und Drogen.
  • ..., dass ich schulpflichtig bin und Fehlzeiten entschuldigen muss.
  • ..., dass das Verlassen des Schulgebäudes nur im Ausnahmefall und mir schriftlicher Erlaubnis des Tutors gestattet ist.

Allgemeine Regeln, die ich einhalten muss.

  1. Um pünktlich zum Unterricht zu gelangen, betrete ich das Schulgebäude ab 7:45 Uhr. Komme ich morgens verspätet zur Schule, kann ich an der 1. Unterrichtsstunde nicht teilnehmen und werde in einem gesonderten Raum beaufsichtigt. Dort mache ich Aufgaben für die Schule.
  2. Ich führe den Schülerausweis während der Schulzeit mit mir und zeige ihn auch ohne Aufforderung vor.
  3. Ich lege zu jeder Unterrichtsstunde das entsprechende Arbeitsmaterial bereit.
  4. Ich hänge meine Jacke und Mütze an die Garderobenhaken im Unterrichtsraum.
  5. Mein Handy bleibt während der Schulzeit, im Schulgebäude und auf dem Schulgelände ausgeschaltet und in meiner Tasche. Gleiches gilt für MP3-Player und ähnliche Geräte während der Unterrichtszeit. Filmen, Fotografieren und akustische Aufnahmen sind mir generell untersagt.
  6. Versäumten Unterrichtsstoff muss ich eigenständig nacharbeiten.
  7. Ich befolge die Anweisungen aller Aufsichtsführenden, auch die der Aufsichtsassistenten.
  8. Besucher der Schule müssen sich beim Wachschutz, dem Hausmeister oder im Sekretariat anmelden.

Ich zeige Verantwortung für unsere Schule.

  1. Ich sorge dafür, dass Papier und andere Abfälle in die Mülleimer entsorgt werden und die Fußböden auf den Gängen und in den Klassenräumen sauber bleiben.
  2. Das Kauen von Kaugummis, das Spucken und jegliche Verschmutzungen sind mir verboten.
  3. Die Verschmutzung, die ich verursache, muss ich säubern oder im schlimmsten Fall muss ich die Reinigung bezahlen.
  4. Jede Klasse führt einen Ordnungsdienst-Plan, nach dem jeweils zwei Schüler/innen den Klassenraum am Ende des letzten Unterrichts pflegen.
  5. Vor den großen Pausen und nach Unterrichtsschluss achtet der Ordnungsdienst darauf, dass der Raum sauber verlassen wird, bevor die Lehrerin / der Lehrer diesen Raum abschließt.
  6. In den Gruppenräumen sind für den Ordnungsdienst immer zwei Schüler/innen aus der hier unterrichteten Gruppen zuständig.
  7. Über jedem Raum soll ein Raumplan hängen, der uns vor allem das Bestimmen des Ordnungsdienstes für Gruppenräume erleichtert.

Ich nehme Rücksicht auf andere.

  1. Ich spreche, argumentiere oder diskutiere mit allen am Schulleben Beteiligten in einer höflichen und freundlichen Art.
  2. Um Schüler/innen und Lehrer/innen beim Unterricht nicht zu stören, halte ich mich zum Unterrichtsbeginn im Unterrichtsraum auf, auch wenn die Lehrkraft noch nicht da ist.
  3. Um Rempeleien und Verletzungen zu vermeiden, tobe oder renne ich nicht im Schulgebäude rum.

Ich gehe sorgsam mit eigenen und fremdem Sachen um.

  1. Ich achte auf gemeinsames (u. a. Tische, Stühle, Schränke), wie auch persönliches Eigentum und darf es weder beschädigen, noch unerlaubt benutzen.
  2. Wertgegenstände und größere Geldbeträge lasse ich möglichst zu Hause. Bei abhanden gekommenen Gegenständen übernimmt die Schule keine Haftung. Diebstahl wird zur Anzeige gebracht und die Eltern werden benachrichtigt.

Pausen und Freizeit

  1. Während den großen Pausen halte ich mich entweder auf dem Hof oder im Foyer oder den dafür geöffneten Klassenräumen auf. Die Oberstufe kann sich in ihrem Auffenthaltsraum aufhalten.
    Klingelt es ab, so ist mir auch der Aufenthalt im Klassenraum gestattet.
  2. In den kleinen Pausen halte ich mich leise im Klassenraum auf.

- Mein Aufenthaltbereich in den Freistunden ist der AUB

  1. Jeder möchte sich in seiner Freistunde erholen, deswegen verhalte ich mich so, dass ich niemanden störe.

- Cafeteria

  1. Die Cafeteria hat von 7:45 - 15:00 Uhr geöffnet. In den kleinen Pausen ist sie geschlossen.
    Um Verspätungen zum Unterricht zu vermeiden, wird sie 5 Minuten vor dem Pausenende geschlosssen.
  2. Damit die Cafeteria nicht überfüllt wird, ist mir der Aufenthalt in der Cafeteria nur gestattet, falls ich etwas kaufen möchte.
  3. Möche ich etwas kaufen, stelle ich mich ordentlich in die Reihe und gehe mit den Verkäuferinnen und aufsichtsführenden Personen freundlich um.
  4. Beim Verlassen der Cafeteria entsorge im meinen Müll eigenständig.

- Toiletten

  1. Die Toilette ist kein Aufenthaltsbereich für Raucher/innen o. ä. und sollten möglichst nur in den Pausen aufgesucht werden.
  2. Ich achte darauf, dass ich die Toiletten sauber und ordentlich hinterlasse. In der Hofpause werden die Toiletten in der 1. Etage geöffnet. Ansonsten kann man sich einen Schlüssel für die Toiletten im Erdgeschoss holen.

Diese Hausordnung gilt für alle Menschen, die an unserer Schule arbeiten, lernen, zu Besuch kommen oder sich aus anderen Gründen in unserer Schule aufhalten.

 

 

   
© ALLROUNDER